REISSALAT

Geschrieben von: 14 Februar, 2011

Reissalat kann man heiss oder kalt geniessen. Bei diesem Rezept können Sie beide Varianten machen. Für heiss sofort servieren und bei kaltem Reissalat einfach über Nacht im Kühschrank lassen.
Natürlich kann man auch bei den Gemüsesorten varieren, z.Bsp. Rote Paprika, Karotten oder andere Gemüsesorten hinzufügen. Auch kann man anstatt Speck Schinken, Käse oder hartgekochte Eier verwenden.

ZUTATEN, TM31:

-300 g. Basmatireis
-100 g. gefrorenen Erbsen
-200 g. Speck
-4 Schalotten
-2 Knoblauchzehen
-50 g. gekochten Mais(oder aus der Büchse)
-50 ml. Olivenöl
-Gehackten Rosmarin und Salz

ZUBEREITUNG:

1. 1 1/2 Liter Wasser ins Thermomixgefäss geben und auf Temperatur Varoma stellen
2. Wenn das Wasser zu kochen beginnt den Reis zugeben und für ca. 12 Minuten bis 80° kochen
3. Abtropfen lassen und aufbewahren
4. Nochmals Wasser ins Thermomixgefäss geben und wenn es zu kochen beginnt die Erbsen zufügen und für 8 Minuten bei 80° kochen, dann aufbewahren
5. Speck in Streifen schneiden, auf einen Teller mit Küchenpapier legen und in der Mikrowelle knusprig braten (geht auch in einer Pfanne)
6. Schalotten und Knoblauch im Thermomixbehälter kleinschneiden, Öl hinzufügen und für 4 Minuten bei Temperatur Varoma und Stufe 2 stellen
7. Mixstab einsetzen, Reis hinzufügen und 1 Minute auf Stufe Löffel Links stellen
8. Erbsen, Mais, Rosmarin und eine Prise Salz hinzufügen, leicht umrühren und auf einen Teller geben. Mit den Speckstreifen dekorieren und heiß servieren.

Hinweis: Dieses Rezept hat etwa 475 Kalorien pro Portion.

veronica

veronica

Hinterlasse Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>