ROTE BETE

von auf 19. März 2012
FavoriteLoadingZu meiner Liste der Lieblings-Rezepte

Rote Bete hat einen hohen Vitamin-B-, Kalium-, Eisen- und auch Folsäuregehalt. Daher ist Rote Bete ein sehr gesundes Gemüse, welches roh oder gekocht für Salate oder als Beilage serviert wird. Auch die Blätter können, wenn sie gekocht sind verzehrt werden. Sie sind sehr reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Rote Bete wird auch zu Saft verarbeitet. Dieser wirkt leistungsfördernd und eignet sich daher für Leute die viel Sport machen.
Die leistungssteigernde Wirkung ist auf den hohen Nitratgehalt zurückzuführen.
Rote Betesaft verbessert die sportliche Leistungsfähigkeit und lindert Müdigkeit. Die Ursache dafür ist die Erweiterung der Blutgefäße, somit wird der Körper mit einer grösseren Menge von Blut versorgt und folglich auch mit mehr Sauerstoff. Mehr Sauerstoff = Mehr Leistung!!!
Eine Studie hat auch ergeben, dass rote Bete bei der Kontrolle des Bluthochdrucks behilflich sein kann.
Die Nitrate, welche sich in der roten Bete befinden werden beim Verzehren von Bakterien, welche sich auf der Zunge befinden, in Nitrite umgewandelt. Diese helfen den Blutdruck zu regulieren. Nach Einnahme von 500 ml Saft ist der Blutdruck schon nach einer Stunde gesenkt!!!

Beim Verzehr von viel roter Bete passiert es oft, dass sich der Urin für kurze Zeit rot färbt. Dies ist aber völlig harmlos.

By: Veronica

Hinterlasse Eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *