KIWIKUCHEN

von auf 16. September 2014
FavoriteLoadingZu meiner Liste der Lieblings-Rezepte

Diesen Kuchen kann man auch mit anderen Früchten zubereiten, z.Bsp. Aprikosen, Pfirsichen, Rhabarber, Pflaumen, Äpfeln…..zubereiten.

ZUTATEN, THERMOMIX, TM31:

Teig:
500 g Mehl (gesiebt)
1 Ei
150 g Butter (Raumtemperatur)

Füllung:
3 Eigelb
1/4 l Milch
90 g Zucker
4 Kiwis
1/2 Tasse Anisette
100 g Mehl

Glasur:
100 g Zucker
50 g Wasser
1 Blatt neutrale Gelatine

ZUBEREITUNG:

Teig:
1. Ei, Butter und Mehl in den Mixbecher geben, für einige Minuten auf Stufe 6 stellen, danach für 5 Minuten auf Kneten stellen
2. Den Teig aus dem Mixbecher nehmen, in einen Zip-Bag legen und für 24 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen

Füllung:
3. Kiwis schälen, in Scheiben schneiden und für ca. 30 Minuten in die Anissette einlegen
4. Eigelb und Zucker in den Mixbecher geben, mischen bis eine homogene Mischung das Resultat ist
5. Milch und Mehl in einer Schüssel gut vermischen, dann der Eigelb/Zuckermischung beifügen, für 15 Minuten auf 90° und Stufe 3 stellen
6. Ein wenig Anisette beifügen, mischen, aufbewahren
7. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auswallen und in eine runde Form (22 cm Durchmesser) legen, Teigbodden mit einer Gabel einstechen
8. Den Teig bei 180° (vorgeheizter Backofen) golden backen (ca. 15 Minuten), dann ein wenig auskühlen lassen

Glasur:
9. Zucker und Wasser in den Mixbecher geben, 2-3 Minuten auf Varoma stellen
10. Gelatine in kaltem Wasser einweichen
11. Gelatine abropfen, beifügen, so lange mischen bis Alles gut vermischt und ein wenig dickflüssig ist

12. Die Creme auf dem gebackenen Teig verteilen, mit den Kiwischeiben dekorieren, mt der Glasur bestreichchen, einige Minuten warten bis die Glasur trocken ist und servieren

Copyright by: Carmen Noguer Franch****
(les planes)

Hinterlasse Eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *